Hansdotter: Abschiedsfahrt in schwedischer Tracht

AufmacherbildFoto: © getty

Schöner Abschied von Frida Hansdotter beim Weltcup-Finale in Soldeu.

Die Olympiasiegerin verabschiedet sich mit einer Fahrt in schwedischer Tracht. Auf ihrer Fahrt stoppt sie merhmals und beschenkt Funktionäre und Betreuer mit Zimtschnecken.

Im Ziel warten die bereits gefahrenen Läuferinnen und stehen Spalier für die 33-Jährige.

“Ich wollte etwas Spezielles machen in meinem letzten Rennen”, kommentiert sie ihr Outfit. “Ich fahre für Schweden, daher die Farben blau und gelb.”

Dass sie mit Top-Ergebnissen aufhöre, sei sehr schön. “Aber jetzt ist es Zeit, ein neues Kapitel in meinem Leben aufzuschlagen.”

Hansdotter wurde 2018 Olympiasiegerin im Slalom. Sie gewann vier Weltcup-Rennen (alle im Slalom) und holte 2015/16 die Slalom-Kristallkugel.

Bei Weltmeisterschaften gewann sie fünf Medaillen: Drei im Slalom und zwei in Teambewerben.

Farbenfroh und fröhlich verabschiedet sich Frida Hansdotter vom Weltcup. Die Bilder: Bild 1 von 7
| © getty
Bild 2 von 7
| © getty
Bild 3 von 7
| © getty
Bild 4 von 7
| © getty
Bild 5 von 7
| © getty
Bild 6 von 7
| © getty
Bild 7 von 7
| © getty
Textquelle: © LAOLA1.at

Wegen Hirscher-Ski: Schweizer verdächtigt Atomic

Zum Seitenanfang»Mehr zum ThemaCOMMENT_COUNT Kommentare