Auswertung der Flugschreiber der Boeing 737 Max 8 in Paris dauert an

Boeing 737 Max 8Nach dem Absturz einer Boeing 737 Max 8 der Fluggesellschaft Ethiopian Airlines ist der Flugschreiber immer noch nicht vollständig ausgewertet (Symbolbild).Boeing

In Paris ist nach dem Absturz einer Boeing 737 Max 8 der Fluggesellschaft Ethiopian Airlines die Auswertung der Flugschreiber fortgesetzt worden. Man habe mit der technischen Arbeit am Stimmenrekorder begonnen und arbeite weiter an der Untersuchung des Flugdatenschreibers, teilte die französische Luftsicherheitsbehörde (BEA) im Namen des äthiopischen Untersuchungsteams am Samstag mit. Man arbeite bei der Auswertung mit den äthiopischen Behörden zusammen.

Äthiopien hatte bei der Untersuchung der Flugschreiber um Unterstützung gebeten. Bei dem Absturz am Sonntag in dem afrikanischen Land waren alle 157 Menschen an Bord der relativ neuen Maschine ums Leben gekommen.

Wie lange die BEA für die Analyse brauchen wird, hängt davon ab, wie stark die Flugschreiber beim Absturz beschädigt wurden. Die sogenannten Blackboxes zeichnen den Sprechfunk im Cockpit und alle Flugdaten auf, weswegen sie für die Klärung der Unglücksursache wohl entscheidend sein werden. Die Auswertung hatte am Freitag am Stadtrand von Paris begonnen.

image