ASKÖ Oberösterreich feiert Vöcklabrucker Spitzenerfolge

BEZIRK. Weltmeister, Europameister sowie Teilnehmer an Welt- und Europameisterschaften und mehr als 250 Staatsmeistertitel wurden in der Leondinger Kürnberghalle gefeiert. Die Lorbeerverleihung für die Spitzenleistungen der ASKÖ Oberösterreich Sportler ist ein Fixpunkt im Oberösterreichischen Sportkalender. Drei Sportlerinnen aus dem Bezirk Vöcklabruck wurden für ihre Leistungen geehrt.

Auch die Vöcklabrucker ASKÖ-Vereine sind sehr erfolgreich. So wurden drei Sportlerinnen aus dem Bezirk Vöcklabruck wurden bei der Lorbeer Verleihung für ihre Topleistungen im Jahr 2018 geehrt:

· Miriam Gubo (ASKÖ Attnang Puchheim), Teilnehmerin bei U22 EM, Softball

· Ines Kahrer (ASKÖ Vöcklabruck), 3 Fache Österreichische Junioren Meisterin im Kraftdreikampf

· Bianca Wienroither (ASKÖ Vöcklabruck), 2 Fache Staatsmeisterin, Teilnehmerin EM Kraftdreikampf

Die ASKÖ Oberösterreich ist stolz, zu Beginn jeden Jahres die Auszeichnungen für die Leistungen aus dem Vorjahr vorzunehmen. Für den neuen Präsidenten der ASKÖ OÖ, Erich Haider, ist es die erste Ehrung in seiner Funktion: „Es freut mich, zum ersten Mal die Lorbeer Ehrung durchführen zu können. Die Spitzenleistungen der Athleten zu würdigen ist eine ehrenvolle Aufgabe, die ich gerne übernehme. Wir wollen auf diesem Wege außerdem die Leistungen der Sportler aus den so genannten Randsportarten ebenso besonders würdigen.“

An diesem Abend werden Erwachsene und Nachwuchssportler traditionell gemeinsam geehrt.