Aaron Carter greift beide Jackson-Ankläger wütend verbal an

Aaron Carter (31) platzt der Kragen! Seit einigen Wochen schlägt “Leaving Neverland” hohe Wellen: In der Dokumentation sprechen Wade Robson (36) und James Safechuck über ihre Erfahrungen mit Michael Jackson (✝50). Der King of Pop soll die mittlerweile erwachsenen Männer im Kindesalter sexuell belästigt haben. Aaron, der nach eigenen Angaben mit dem Sänger befreundet gewesen ist, passt das überhaupt nicht: Er schießt gegen Wade und James!

In einem TMZ-Interview holte er zum verbalen Rundumschlag aus und stellte sich die Frage, wieso die beiden erst knapp zehn Jahre nach Michaels Tod über seine vermeintlichen Taten sprechen würden. Er fügte hinzu, dass Wade und James in früheren Gerichtsverfahren zu Gunsten des “Thriller”-Interpreten ausgesagt hätten. “Du bist ein erwachsener Mann und als Michael Jackson noch am Leben war, unterstützt du ihn, du klebst ihm am Arsch, du küsst seinen Arsch, du bist da, um unter Eid für ihn auszusagen und dann, wenn er stirbt, entscheidest du dich, dass es ein guter Zeitpunkt ist, dass alles herauskommt?”, zeigte sich Aaron aufgebracht. Für ihn würden Wade und James auf dem “Grab einer Legende” herumtreten.

Dabei beließ es der 31-Jährige aber nicht: Er erzählte auch von seinen persönlichen Erfahrungen mit dem Ausnahmekünstler. “Ich erinnere mich, dass ich die Zeit meines Lebens mit Michael hatte. Ich war ungefähr 15 Jahre alt. Ich hing mit Michael Jackson ab, ich blieb in seinem Haus, ich blieb in seinem Schlafzimmer”, so Aaron.

Aaron Carter im März 2019Instagram / aaroncarter

Aaron Carter im März 2019
Michael Jackson in New York City 2001George De Sota / Getty Images

Michael Jackson in New York City 2001
James Safechuck in "Leaving Neverland"Supplied by WENN.com

James Safechuck in “Leaving Neverland”
Aaron Carter im Januar 2012Getty Images

Aaron Carter im Januar 2012

Was haltet ihr von Aarons Verteidigung?


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de