Metro Exodus: Preload auf Steam, aber nicht im Epic Store – widersprüchliche

Dass Metro Exodus (jetzt für 59,98 € kaufen) digital nur (noch) im Epic Games Store verkauft wird und nicht mehr auf Steam, dürfte jeder mitbekommen haben, der sich auch nur halbwegs für PC-Spiele interessiert und der sich in den letzten vier Wochen nicht in einer Erdhöhle ohne Internet aufgehalten hat. Trotzdem will und muss Publisher Koch Media digitale Vorbestellungen über Steam erfüllen, sodass man die schwierige Aufgabe hat, beide Plattformen zu betreuen.

Natürlich wurden Rufe laut, wonach Steam-User möglicherweise im Nachteil gegenüber den Epic-Store-Kunden wären, aber da schob Koch Media einen Riegel vor. Vorbesteller über Steam sollen alle Inhalte weiter über Valves Plattform erhalten, ob das nun Vorbestellerboni, Expansion Packs oder den Expansion Pass betrifft. Und: Alle künftigen Erweiterungen für Metro Exodus sollen zeitgleich auf Steam und Epic erscheinen, das betrifft auch Patches, Vorbestellboni und alle sonstigen Inhalte. Es gebe also keinen Epic-exklusiven Content. Die Brüderlichkeit geht sogar soweit, dass sich die Store-Versionen sogar Denuvo teilen. Wenn schon gleich, dann richtig.

Doch wie steht es um das mittlerweile durchaus geschätzte Preload-Feature, das einen davor bewahrt, sich zum Release-Zeitpunkt die Bandbreite mit allen anderen Fans auf der Welt zu teilen? Hier deutete sich ein neuerlicher Shitstorm an, denn laut angeblicher Aussage eines Mitarbeiters des technischen Supports von Deep Silver werde es “wahrscheinlich keinen Steam-Preload für Metro Exodus” geben, weil “der meiste Traffic über den Epic Games Store” erwartet werde. Daraus konnte man schließen, dass es sehr wohl einen Preload für Epic-Kunden gibt (ohne beurteilen zu können, ob der Epic Games Store dieses Feature überhaupt besitzt). Und auf diese Aussagen sprangen diverse Webseiten auf, allerdings offensichtlich zu früh.

Auf dem offiziellen Account auf Twitter wurde nämlich genau das Gegenteil bestätigt: Nachdem man zuerst ausweichend antwortete, dass die Preloadzeiten noch veröffentlicht werden, stellte man später klar, dass der Preload für bestehende Steam-Vorbestellungen sehr wohl angeboten werde. Und dass man bedauerlicherweise mitteilen müsse, dass es keine Pläne für einen Preload über den Epic Games Store gebe. Einen genauen Termin für den Preload oder gar die Größe des nötigen Downloads gibt es bisher freilich nicht. Es wäre aber verwunderlich, wenn Metro Exodus nicht die 50-GB-Grenze knacken würde.

Reklame:Metro Exodusjetzt bei Epic kaufen