Lady Gaga verteidigt Cardi B

Die ‘Bodak Yellow’-Interpretin wurde am Sonntagabend für ihre LP ‘Invasion of Privacy’ bei den Grammy-Awards als erste Frau mit dem Preis für das beste Rap-Album ausgezeichnet. Nach der Show verteidigte sie ihren Sieg in den sozialen Netzwerken und musste sich dort vielen boshaften Kommentaren stellen. Letztendlich waren die Internet-Hater wohl zu viel für Cardi, die sich dazu entschloss, ihren Instagram-Account zu deaktivieren. Nun setzt sich ihre Kollegin Lady Gaga für sie ein. Auf Twitter schrieb sie: “Es ist so hart, eine Frau in diesem Business zu sein. Was es bedeutet, wie hart wir arbeiten, trotz respektloser Herausforderungen, einfach um Kunst zu machen. Ich liebe dich, Cardi. Du verdienst deine Preise. Lasst uns ihren Kampf feiern. Lasst uns sie hochheben und ehren. Sie ist mutig.”

Zuvor hatte Cardi ihren Award-Sieg gerechtfertigt. Auf Instagram schrieb sie, sie habe damals drei Monate lang im Studio übernachtet, fern von ihrer Familie. Zudem habe sie an Migräne gelitten. Die viele Arbeit habe letztendlich aber ein großartiges Album hervorgebracht: “Mein Album hat zweimal Platin bekommen und in allen Charts, die es gibt, war mein Album immer Top Ten. Ein Nummer-Eins-Album!”