Kurden melden Fortschritte

In Syrien tobt der Kampf um die letzte Bastion der Terrormiliz Islamischer Staat (IS). Die kurdischen Kämpfer melden Erfolge.
Zivilisten fliehen aus letzter IS-Bastion in Syrien.
Zivilisten fliehen aus letzter IS-Bastion in Syrien.

Quelle: Aboud Hamam/dpa

Im Kampf um die letzte Bastion der Terrormiliz IS in Syrien haben die Kurden nach eigenen Angaben “spürbare Fortschritte” am Boden erzielt. Die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte meldete, dass sich 240 IS-Kämpfer den von Kurden angeführten Syrischen Demokratischen Kräften (SDF) ergeben hätten. Sie seien US-Soldaten übergeben worden.

Auch 500 Zivilisten, meist Frauen und Kinder, hätten die umkämpfte Region um den Ort Al-Baghus verlassen können. Die Offensive dauere an.