Diese WhatsApp-Funktionen werden derzeit getestet

Bevor WhatsApp eine neue Funktion einführt, wird sie ausführlich getestet. Wer wissen will, was als nächstes kommt, muss sich entweder für das Beta-Programm anmelden – oder die News einfach hier nachlesen. 

Foto-Serie mit 11 Bildern

WhatsApp bereitet mehrere neue Funktionen vor. In der Beta-Version der App sind diese bereits verfügbar. Hier können Sie sich für das Programm anmelden. iOS-Nutzer müssen die App “Testflight” installieren.

In den kommenden Wochen dürften die Funktionen in der normalen Android-Version ankommen. Wir geben einen Ausblick, worauf sich Nutzer freuen können. 

Foto-Serie mit 26 Bildern

Mehr Infos für Nutzer

So hat WhatsApp beispielsweise das Menü überarbeitet, in dem Nutzer den Datenverbrauch kontrollieren können. Es wird angezeigt, wie viel Datenvolumen die App insgesamt geschluckt hat oder wie viele Nachrichten verschickt oder empfangen wurden. Der Statistik lässt sich auch entnehmen, welche Anwendungen das Datenvolumen besonders stark belasten. Außerdem erfahren Nutzer, wie viel Speicherplatz die Dateien wie Fotos und Videos, zum Beispiel im Falle eines Backups, in Anspruch nehmen. 

In einigen Ländern arbeitet die Facebook-Tochter zudem an einer Bezahl-Funktion. In Deutschland wird diese aber nicht verfügbar sein.

Veränderte Menüführung

Weitere Änderungen betreffen vor allem die Menüführung. So wird die App künftig unter jedem Menüpunkte eine Liste der Untermenüs anzeigen. Dadurch soll vermieden werden, dass sich der Nutzer auf der Suche nach einer bestimmten Funktion, durch sämtliche Optionen klicken muss.
 

Das Blog “WABetaInfo” stellt eine weitere Funktion in Aussicht, die allerdings noch nicht in der Beta-Version aufgeführt wird. Demnach soll es künftig möglich sein, Gruppeneinladungen abzulehnen oder vollständig zu blockieren. Nutzer sollen festlegen können, wer sie zu Chat-Gruppen hinzufügen darf.