Hotel in Balderschwang hatte sich auf Lawine vorbereitet

Vier Häuser in Balderschwang geräumt

Das heute Morgen von einer Lawine getroffene Hotel Hubertus liegt nur etwa 100 Meter von Endrös’ Haus entfernt. Endrös war nicht unmittelbar betroffen, musste sein Wohn- und Geschäftshaus aber mittlerweile verlassen und bei einem Nachbarn unterkommen. Insgesamt wurden in Balderschwang nach seinen Angaben bislang vier Häuser evakuiert.

Fahrzeuge mit Schneeketten können Ort mit Konvoi verlassen

Balderschwang als Ganzes wird nicht evakuiert. Am Morgen konnten Gäste und Einwonher den Ort aber in einem Konvoi verlassen, wenn sie Schneeketten aufziehen konnten.

Keine Verletzten nach Lawine in Balderschwang

In dem von einer Lawine getroffenen Hotel Hubertus in Balderschwang waren heute früh rund 110 Personen. Auch das zuständige Landratsamt in Sonthofen bestätigt, dass von ihnen niemand verletzt wurde, als die Lawine das Hotel kurz nach 5 Uhr traf. “Darüber sind wir natürlich auch sehr froh”, erklärte Sprecher Florian Vogel. Alle Gäste seien inzwischen in andere Unterkünfte gebracht worden. Die Wucht der Schneemassen war so groß, dass am Hotel Fensterscheiben eingedrückt wurden. Einsatzkräfte konnten Balderschwang mit Schneeketten trotz der Sperrung des Riedbergpasses erreichen.