Stadlober bei Johaug-Sieg über 15 km Skating Elfte

08.12.2018 11.10

Online seit heute, 11.10 Uhr

Skilangläuferin Therese Johaug dominiert den WM-Winter weiter nach Belieben. Im 15-km-Skating-Rennen am Samstag feierte die 30-jährige Norwegerin den fünften Sieg im fünften Distanzrennen der Weltcup-Saison. Die Österreicherin Teresa Stadlober verpasste in Beitostölen in Norwegen einen Top-Ten-Platz als Elfte knapp.

Johaug, die von einer 18-monatigen Dopingsperre zurückgekehrt ist, verwies mit über einer Minute Vorsprung die Schwedin Charlotte Kalla (1:05,9) und die Norwegerin Ingvild Flugstad Östberg (1:06,1) auf die Plätze zwei und drei. Zum Vergleich: Die Differenz zwischen Kalla und Stadlober war geringer. Die Salzburgerin, die phasenweise – etwa bei der 7,2-km-Zwischenzeit – noch auf Rang fünf gelegen war, wies am Ende 2:07,1 Minuten Rückstand auf Johaug auf.

Stadlober war mit Rang elf zufrieden. „Es war heute schwer zu laufen. Es gab viel Neuschnee, und die Verhältnisse waren stumpf und weich“, sagte die 25-Jährige. Die Radstädterin war am Ende der ersten Runde mit Johaug mitgegangen. „Wir sind dann einen guten Rhythmus gelaufen. Am Ende meiner zweiten Runde musste ich sie ziehen lassen, weil es für sie ja schon die letzte Runde war.“ Im Anschluss versuchte Stadlober wieder, ihren eigenen Rhythmus zu laufen und habe dabei „ein paar Sekunden verloren“.

Mehr dazu in Langlauf-Weltcup 2018/19