Richtungweisendes Duell WAC gegen LASK

Der LASK hat bislang 30 Punkte gesammelt und ist erster Verfolger von Red Bull Salzburg, mit relativ wenig Sichtkontakt. Mit einem Sieg gegen den WAC kann man sich einigermaßen von den anderen Klubs absetzen. “Wir spielen am Samstag gegen ein sehr heimstarkes Team. Uns erwartet gewiss ein sehr enges Match, welches wohl über die Zweikämpfe entschieden wird. Wem es gelingt, in diesem Spiel das erste Tor zu machen, der wird gute Chancen haben, dieses zu gewinnen!“, sagt Reinhold Ranftl zum Duell. Die Linzer haben zwar erst zwei Saisonniederlagen, das 3:3 gegen Hartberg vergangene Woche war aber bereits das sechste Remis, das vierte in den letzten sechs Runden.

Für die Wolfsberger ist es kein Wunder, dass die Linzer als Zweiter kommen. Das Team hat viel Qualität und ist sehr gut eingespielt”, meint Kapitän Sollbauer. Unter der Woche adelte Trainer Christian Ilzer den kommenden Gegner: “Es gibt für mich jetzt fünf Großclubs in Österreich, und da ist der LASK dabei.” Die Wölfe haben in den letzten beiden Spielen nur einen Punkt geholt, gingen in Graz mit 3:0 unter. Mit 25 Zählern liegt man nur drei Punkte vor Hartberg, die auf Rang sieben stehen. Mit einem Sieg kann der Anschluss an oben geschafft werden. Mit einer Niederlage ist man wohl mittendrin im Kampf um einen Platz in der Meistergruppe.