Dieser Junge hat verstanden: "Ohne Döner existiert keine Liebe"

Spätestens wenn man nachts hungrig vom Feiern kommt, kann ein Döner Leben retten. Nicht nur deswegen hegen viele Menschen eine tiefe Liebe zu dem türkischen Snack, der zum kleinen Preis den großen Hunger bekämpft. Ein schöner Döner mit “alles drauf”, Fleisch, viel Soße und natürlich scharf (Geschmackssache …) – kann es etwas Schöneres geben?

Aber lassen wir jemanden zu dem Thema zu Wort kommen, der dieses Gefühl viel besser beschrieben hat. Der 13-jährige Ali aus Wien hat in der österreichischen Zeitschrift “Biber” eine Liebeserklärung an den Döner verfasst, die ehrlicher und schöner nicht sein könnte. Damit spricht er unzähligen Döner-Fans aus der Seele.

Liebeserklärung an den Döner

Schon im Alter von fünf Jahren begann Alis Liebesgeschichte mit dem Döner. Und wie schön: Der Döner liebte ihn zurück.  “Er schmeckte so heftig”, erinnert sich Ali an sein erstes Mal. Er selbst bezeichnet sich mittlerweile als “dönersüchtig”. Das rührende Geständnis von Ali: “Ohne Döner existiert keine Liebe!” Da hat jemand schon in jungen Jahren viel über das Leben gelernt.

Deshalb appelliert er an alle Eltern, sie mögen ihren Kindern auf keinen Fall den Döner verbieten. Eine Kindheit ohne Döner – welch ein Albtraum. Anschließend gibt Fachmann Ali noch wertvolle Tipps: nicht immer den günstigsten Imbiss wählen, denn Qualität hat bekanntlich seinen Preis. Und immer zum Türken gehen. 

“Verbietet euren Kindern nicht den Döner!”

Auf Twitter und Facebook haben viele Accounts die Liebeserklärung des Achtklässlers geteilt. Nicht nur, weil er seinen Gefühle so leidenschaftlich Ausdruck verleiht. Sondern natürlich auch, weil er das ausdrückt, was viele andere schon immer gefühlt haben, wofür ihnen aber die Worte fehlten. “Da hat Ali verdammt nochmal Recht”, kommentiert ein User den Beitrag. Andere verweisen auf ähnliche Aussagen eines anderen berühmten Dönerfans, Lukas Podolski. “”Man isst den Döner in jungen Jahren, man isst den Döner jetzt und man isst den Döner nach Karriereende”, hatte der Fußballer anlässlich der Eröffnung seines eigenen Ladens in Köln über das Verhältnis zu seiner Lieblingsspeise gesagt.

Ali wollte nach der Schule eigentlich Bautechnik studieren – aber vielleicht will er auch seine Leidenschaft zum Beruf machen. “Ich schwöre euch, Alis Döner wird der beste Döner Wiens“, kündigt er an. Und wahrscheinlich wird er selbst sein bester Kunde.

Quelle: “Biber”

Ein Biber sitzt im flachen Wasser und hält sich mit den Vorderpfoten einen Ast vor sein Maul