Bewohner aus brennendem Einfamilienhaus in Groß Enzersdorf gerettet

Am Samstag brach in einem Haus in Groß Enzersdorf (Bezirk Gänserndorf) ein Feuer aus. Zwei Bewohner wurden gerettet und in ein Spital gebracht.

“Das Obergeschoß stand in Vollbrand”, berichtete Franz Resperger vom Landeskommando NÖ. Ein Mann und eine Frau konnten sich auf die Terrasse retten, die Feuerwehr brachte die beiden mit Leitern in Sicherheit. Die zwei Bewohner wurden ins Spital transportiert, bestätigte der Sprecher einen ORF NÖ-Bericht.

Die Flammen waren am Vormittag aus vorerst unbekannter Ursache in dem Einfamilienhaus ausgebrochen. Bei den Löscharbeiten standen acht Feuerwehren mit 116 Mitgliedern im Einsatz. Die beiden Bewohner wurden mit Verdacht auf eine schwere Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht.

(APA/Red)