"Avengers 4": So früh wurde der Titel bereits verraten!

Nun ist es offiziell: „Avengers 4“ trägt den Titel „Avengers: Endgame“. Lange Zeit wurde wild über diesen Titel spekuliert, ein großes Geheimnis darum gemacht. Die Russos logen womöglich sogar. Dabei liegt der Titel schon lange vor unserer Nase.

Walt Disney

Über viele verschiedene Titel wurde für „Avengers 4“ spekuliert. „Endgame“ war immer einer der Titel, der ganz oben auf der Liste bei vielen Fans und auch bei uns in der Redaktion stand. Und es ist eigentlich auch der einzig-logische Titel für das Sequel zu „Infinity War“. Doch bevor wir euch erklären, warum dies so ist, was das mit „Age Of Ultron“ und Tony Stark zu tun hat, lohnt ein kleiner Blick zurück auf die größte Titelrätselei der Kinogeschichte rund um „Avengers: Endgame“.

Der Kameramann plauderte es aus

Bereits vor rund einem halben Jahr listete „Avengers 4“-Kameramann Trent Opaloch in der Vita auf seiner Homepage den Filmtitel „Avengers: End Game“. Abgesehen davon, dass „Endgame“ nun zusammengeschrieben wird, verriet er damals also den finalen Titel.

Auch wir erklärten damals, dass viel darauf hindeutet, dass „End Game“ bzw. „Endgame“ nun wirklich der Titel sein wird. Doch es gab auch Gegenstimmen. Auf die Frage, ob der Titel des vierten Teils jemals in „Infinity War“ gesprochen wird, antworte Joe Russo nämlich in einem Interview deutlich und klar: „Nein!“. Dabei nimmt Doctor Strange in „Infinity War“ das Wort „Endgame“ in den Mund, genau diese Formulierung galt sogar als besonders deutliches Zeichen, dass es der Titel sein könnte, bezieht er sich doch eindeutig auf die eine Zukunft, die er vorhergesehen hat, in der die Avengers gegen Thanos gewinnen und die wir in „Avengers 4“ alias „Avengers: Endgame“ nun sehen werden. Doch aufgrund der Russo-Aussage zweifelten viele Fans an diesem Titel

Log Regisseur Joe Russo?

Wie wir aber bereits in unserem Artikel vom Juni 2018 ausgeführt haben, haben sich die Russos mit ihrer Antwort eine Hintertür offengelassen, mit der sie jetzt behaupten können, sie haben nicht gelogen. Schließlich wurden sie gefragt, ob der Titel in „Avengers: Infinity War“ gesagt wird. Der Filmtitel „Avengers: Endgame“ wird aber nicht gesagt, nur der Begriff „Endgame“ fällt alleine.

Gegen „Avengers: Endgame“ sprach daneben vor allem lange Zeit die Quellen des angeblichen MCU-Insiders Jeremy Conrad. Der Betreiber des Blogs und YouTube-Kanals MCU Cosmic behauptete die ganze Zeit steif und fest, dass seine Quellen ihm gezwitschert hätten, dass der vierte Teil den Titel „Avengers: Annihilation“ trage. Dies ist nun nachweislich falsch. Weil Conrads Quellen unzuverlässig waren oder weil sich in letzter Minute noch einmal etwas geändert hat?

Änderte sich der Titel mehrfach?

Conrad behauptet nämlich mittlerweile, dass der Titel sich über die vergangenen Monate immer wieder geändert habe. Ursprünglich hieß der Film seiner Behauptung nach „Avengers: Infinity Gauntlet“. Diesen deutete Zoe Saldana einst mit einem scheinbaren Versprecher an. Lange Zeit sei der Titel dann wirklich „Avengers: Annihilation“ gewesen, bevor er nun zu „Avengers: Endgame“ wurde.

Marvel plante das “Endgame” seit Jahren

Gegen diese Erzählung spricht, dass der Titel „Endgame“ schon viel länger im Marvel-Universum geteasert wird. So sprach bereits Tony Stark in „Avengers: Age Of Ultron“ vom „Endgame“ und bezog sich dabei auf eine drohende Bedrohung, die aus dem All eines Tages kommen könnte. Er nahm damals darauf Bezug, dass die Helden den ganzen Tag irgendwelche Waffenhändler platt machen können, doch das wahre Endgame für die Avengers sei, wenn diese Bedrohung von „da oben“ kommen wird.

Wir glauben: Das war schon ein Thanos-Teaser. Und da wir wissen, dass Kevin Feige ein Langplaner ist, kaum ein Wort gesprochen wird, das nicht eine Bedeutung hat, glauben wir auch, dass Tony Starks Formulierung „Endgame“ kein Zufall ist und sind überzeugt: Schon 2015 wusste man bei Marvel, dass „Avengers 4“ am Ende „Avengers: Endgame“ heißen wird. Doch warum hielt man den Titel dann die ganze Zeit geheim?

Warum all das Aufheben?

Immer wieder behaupteten sowohl Kevin Feige als auch die Russo-Brüder, dass der Titel ein Spoiler für „Infinity War“ sei und daher erst danach enthüllt werde. Man kann nun noch argumentieren, dass beim Schauen von „Infinity War“, bei Doctor Stranges Worten vom „Endgame“ Zuschauer mit dem Wissen des Titels des Nachfolgers bereits ahnen könnten, dass die Handlung nicht abgeschlossen wird – aber lag das nicht sowieso auf der Hand?

Am Ende dürfte den Marvel-Machern vor allem gefallen haben, dass alle Welt über den Titel rätselt, obwohl der gar nicht so spektakulär ist (Kevin Feige erklärte bereits vor dem Kinostart von „Infinity War“, dass die Fans enttäuscht sein werden). Das unterstreicht auch ein aktueller Tweet von Dustin Sandoval, bei Disney zuständig fürs digitale Marketing. Stolz weist er daraufhin, dass man in allen Posts zum Trailer auf Twitter, Facebook, YouTube und Co. darauf verzichtet habe, den Trailer-Titel zu nennen.

„Avengers 4: Endgame“ kommt übrigens am 25. April 2019 in die Kinos.