DAX-Analyse am Morgen: Weiterhin unsicher bei großen Schwankungen

Dieser Inhalt wird bereitgestellt* von
image

DAX-Analyse am Morgen: Weiterhin unsicher bei großen Schwankungen

Nach einer schwachen Woche fragen sich DAX-Anleger, ob es in dieser Handelswoche etwas mit einer Erholung werden kann. Leicht wird es nicht, da am Donnerstag und Freitag die Impulse fehlen könnten.

Der deutsche Leitindex blieb seiner uneinheitlichen Linie auch am Freitag treu und verabschiedete sich mit einem leichten Minus aus einer insgesamt schwachen Woche (-1,6%), in der die Themen BREXIT und Italien für große Schwankungen sorgten. An dieser Konstellation dürfte sich in den kommenden Sitzungen wenig ändern, zumal mit der Wall Street – in den USA bleiben die Börsen am Donnerstag wegen Thanksgiving geschlossen, am Freitag findet nur ein verkürzter Handel statt – ein wichtiger Taktgeber ausfällt. Das heißt:

Die neutrale Range zwischen 11.270 Punkten auf der Unter- und 11.600 Zählern auf der Oberseite dürfte für die deutschen Blue Chips weiterhin richtungsweisend bleiben; um neue Long-Impulse zu generieren, müssten die Kurse mindestens über die untere Begrenzung des April-Abwärtstrendkanals bei 11.600 und im Anschluss auch gleich über das amtierende November-Top bei 11.690 und das alte März-Tief bei 11.727 Punkten ausbrechen, um sich Raum für einen Sprint bis 11.869 zu verschaffen.

Auf der Unterseite steht – neben der „alten“ Unterstützung bei 11.375/11.400 – nun vor allem die untere Begrenzung des August-Abwärtstrendkanals im Fokus; sollte der DAX unterhalb von 11.270 Zählern aus dem Handel gehen, wäre das Chartbild zunehmend bearish zu interpretieren, zumal dann ein neuerlicher Rücksetzer mit Ziel 11.229, 11.167 und/oder 11.078 keine allzu große Überraschung darstellen würde.

Trading-Idee steigend (Call) fallend (Put)
WKN DS74GZ DS4YRW
Basispreis 10.350,00 12.846,22
Knock-out-Schwelle 10.350,00 12.846,22
Letzter Handelstag 29.03.2019 Open End
Hebel 11,06 7,53
Kurs1) 10,27 15,09

1)Uhrzeit: 19.11.2018 08:16:50

Quelle: Deutsche Bank AG / X-markets

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Dieser Artikel wurde verfasst von Gastautor

*Der Beitrag “DAX-Analyse am Morgen: Weiterhin unsicher bei großen Schwankungen” stammt von Markteinblicke. Es gibt keine redaktionelle Prüfung durch FOCUS Online. Kontakt zum Verantwortlichen hier.

Markteinblicke