Motorblock eines Linienbusses stand im Burgenland in Flammen

© FF Steinbrunn

In Steinbrunn im Bezirk Eisenstadt-Umgebung ist Samstagfrüh der Motorblock eines Linienbusses in Flammen gestanden. Der Lenker dämmte das Feuer mit einem Handlöscher ein, endgültig beseitigt wurde der Brand schließlich von den Einsatzkräften, teilte die FF Steinbrunn auf Facebook mit. Verletzt wurde niemand, hieß es auf Anfrage von der Landessicherheitszentrale Burgenland.

Dazu, ob neben dem Fahrer weitere Insassen in dem Fahrzeug gewesen waren, gab es keine Angaben. Neun Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Steinbrunn waren an dem Löscheinsatz beteiligt.