Keine Tore, aber viele Emotionen in Leicester

Tausende Leicester-Fans zogen vor der Partie gegen Burnley bei strömendem Regen durch die Strassen. Mit ihrem Trauermarsch gedachten sie Vichai Srivaddhanaprabha. Der thailändische Klubbesitzer war vor 2 Wochen bei einem Helikopter-Absturz ums Leben gekommen.

In Anwesenheit der Familie Srivaddhanaprabhas liefen die «Foxes» zu Ehren ihres ehemaligen Bosses in speziellen T-Shirts ein. Unter der Woche war das Team nach Thailand gereist, um der Beerdigung Srivaddhanaprabhas beizuwohnen. Es war das erste Heimspiel nach dem Tod des 60-Jährigen.

Das durch diese Voraussetzungen in den Hintergrund gedrängte Fussballspiel endete 0:0. Jamie Vardy, seit 5 Ligaspielen ohne Tor, kam einem Treffer am nächsten. Der Leicester-Stürmer sah seinen Schuss von Matt Lowton auf der Linie geklärt.

Tottenham wie gewohnt

Den Anschluss an die Spitzenplätze wahrte Tottenham. Die «Spurs» besiegten Crystal Palace zum 5. Mal in Serie 1:0. Einziger Torschütze war der Verteidiger Juan Foyth (66.).