Ukraine lässt russischen Kirchenvertreter nicht einreisen

Politischer Konfessionsstreit: Ukraine lässt russischen Kirchenvertreter nicht einreisen – SPIEGEL ONLINE – Politik

SPIEGEL ONLINE




10. November 2018, 13:26 Uhr

Neue Eskalationsstufe: Im Kirchenstreit zwischen Kiew und Moskau hat die ukrainische Regierung nun russischen Geistlichen die Einreise verweigert. Es geht dabei vor allem um Politik und Macht – weniger um Religion.

Die Ukraine verschärft den Ton im Ringen um eine kirchliche Loslösung von Moskau. Das Land weitete bereits bestehende Einreiseverbote nun auf russische Kirchenvertreter aus.

Nach Berichten russischer Medien durfte der Rektor der Moskauer Theologischen Akademie, Erzbischof Ambrose, nicht in die Ukraine einreisen. Er habe die Grenze nicht passieren dürfen. Das Verbot gelte bis mindestens 2021, hieß es unter Berufung auf Angaben der Kirche.

Die Ukraine will eine eigenständige orthodoxe Kirche schaffen. Vor einer Woche vereinbarten Präsident Petro Poroschenko und der Patriarch von Konstantinopel, Bartolomaios, eine Zusammenarbeit in dieser Frage. Russland wehrt sich dagegen und warnt vor einer Spaltung der orthodoxen Kirche.

Hauptproblem bei der Neugründung ist, dass in der Ex-Sowjetrepublik Ukraine drei orthodoxe Kirchen nebeneinander bestehen. Die moskautreue Kirche ist die größte von ihnen, die beiden anderen sehen sich bereits als Nationalkirchen. Eine Vereinigung dürfte noch lange dauern. Poroschenko treibt die Kirchenfrage voran, weil er auf Wählerstimmen bei der Präsidentenwahl im März 2019 hofft.

dop/dpa