Nordirlands Nationalteam wieder mit Lafferty

10.11.2018 16.24

Online seit heute, 16.24 Uhr

Nordirlands Fußball-Nationalmannschaft kann im Testspiel am Donnerstag in Dublin gegen Irland und im Nations-League-Match am Sonntag (18.00 Uhr, live in ORF eins) in Belfast gegen Österreich wieder auf Kyle Lafferty setzen. Der Goalgetter wurde von Teamchef Michael O’Neill für die letzten Länderspiele des Jahres in den Kader geholt, nachdem er für die Oktober-Partien – darunter auch das 0:1 in Wien – abgesagt hatte.

Kyle Lafferty (NIR)

Reuters/Jason Cairnduff

Lafferty habe sich für sein Verhalten entschuldigt, erklärte O’Neill. „Jetzt ist es gut, dass er wieder zurück ist“, sagte der Coach über den 31-jährigen Glasgow-Rangers-Stürmer, der bei 20 Nationalteam-Toren hält. Neben Lafferty kehren auch Nial McGinn (Aberdeen), Jamie Ward (Charlton) und Gareth McAuley (Glasgow Rangers) in die Auswahl zurück. Dieses Trio hatte die vergangenen Partien verletzungsbedingt verpasst. Dafür fehlen Kult-Stürmer Will Grigg (Wigan) wegen einer Muskelblessur und Mittelfeldmann Oliver Norwood (Sheffield United) wegen einer Sperre.

Nordirland wartet in der Nations League nach drei Partien noch auf einen Punkt und hat keine Chance mehr auf den Gruppensieg. Allerdings könnte der EM-2016-Achtelfinalist noch Zweiter werden, sofern Österreich am Donnerstag daheim gegen Bosnien-Herzegowina verliert und die Nordiren danach in Belfast gegen das ÖFB-Team das 0:1 von Wien umdrehen.