Nach US-Zwischenwahlen: Behörden in Florida ordnen Neuauszählungen an

Miami –

Vier Tage nach den Zwischenwahlen in den USA haben die Behörden in Florida eine Neuauszählung der Stimmzettel angeordnet. Die Stimmen bei der Wahl für den US-Senat sowie für den Gouverneursposten müssen maschinell neu ausgezählt werden, wie die Behörden des US-Bundesstaates am Samstag mitteilten. Die Gesetze des Bundesstaates schreiben eine Neuauszählung vor, wenn der Abstand zwischen den Kandidaten nur bis zu 0,5 Prozentpunkte beträgt. (afp)