Leipzig-Profi tritt aus Nationalteam zurück

Mitten in einer sportlich brisanten Situation teilt Leipzigs Mittelfeldspieler Kevin Kampl mit, dass er in Zukunft nicht mehr für Slowenien auflaufen möchte. Seinen Klub-Trainer freut es.

Kevin Kampl vom Fußball-Bundesligisten RB Leipzig hat seinen Rücktritt aus Sloweniens Nationalmannschaft erklärt. Das teilte Interimstrainer Igor Benedejcic am Freitag mit und sagte: “Ich bedauere seine Entscheidung.” Er wolle aber Spieler, die alles für ihr Land geben und keine Bedingungen stellen. Ob er damit Kampl meinte, ließ er offen.

Der 28 Jahre alte Mittelfeldspieler zieht nach 27 Länderspielen (zwei Tore) einen Schlussstrich. Sein letztes Länderspiel bestritt der gebürtige Solinger im vergangenen September beim 1:2 der Slowenen in der Nations League gegen Bulgarien. Brisant: Kommende Woche spielen die Slowenen in diesem Wettbewerb gegen den Abstieg aus der Liga C. Doch Kampl will daran nicht mehr teilnehmen.

RB-Trainer Ralf Rangnick sagte zu “Bild”: “Ich bin darüber nicht wirklich böse. Damit ist er nächste Woche bei uns und muss nicht verreisen.”

weniger Quellen anzeigen