Keine Kohle für neue Stars Das 600-Millionen-Problem von Real Madrid

Real Madrid hat ein 600-Millionen-Problem

Seit dem Abschied von Cristiano Ronaldo läuft es bei Real Madrid nicht mehr.

In der Liga ist Erzrivale FC Barcelona bereits enteilt. Zidane-Nachfolger Lopetegui ist schon wieder weg und ein neuer Star-Trainer ist nicht zu kriegen – auch weil die namhaften Kandidaten wissen, dass die „Königlichen“ kaum Kohle für neue Stars haben.

Was der Umbau des Bernabeu-Stadions damit zu tun und wieso das Projekt die komplette Personalpolitik des Klubs lähmt, lesen Sie mit BILDPlus.